Silvergrass - Miscanthus

Woher stammt das Chinaschlilf?
Diese Miscanthus-Art wird auch als „Chinaschilf” bezeichnet und stammt ursprünglich aus den gemäßigten Regionen Ostasiens. In den Wäldern Chinas werden noch regelmäßig neue Miscanthus-Arten entdeckt. Miscanthus ist ein Sammelbegriff für Ziergräser, die über schmale Blätter und rohrartige Stängel verfügen. 
Wie pflegt man das Chinaschilf?
Dank seines schnellen Wachstums und seiner viele Variationen ist das Chinaschlilf seit langem ein beliebtes Gras in Europa. Das Chinaschilf kann am besten während des Sommers gepflanzt werden. Das späte Frühjahr eignet sich für das Umpflanzen. Wenn ein Miscanthus zu groß wird, können Sie die Pflanze durch die Teilung des Knotens auf einfache Weise kürzen. Vergessen Sie nicht den Pflanzen nach dem Umpflanzvorgang extra viel Wasser zu geben. April/Mai sind die besten Monate für das Zurücksetzen und das Umpflanzen. Im Winter sterben die Blätter langsam ab. Im Frühjahr treibt die Pflanze aber wieder ohne Probleme aus.

Wann blüht das Chinaschlilf?
Im August und September bildet das Chinaschlilf schöne aufgehende Ähren aus. Die Ähren haben erst eine rot-braune Färbung. Sie ändern aber im Herbst ihre Farbe in silbergrau.

Wo ist der beste Platz für das Chinaschlilf?
Das Chinaschlilf wächst am besten in der Sonne bis hin zum Halbschatten. Das Chinaschilf gedeiht wunderbar im humusreichen, durchlässigen Boden. Aber stellt grundsätzlich keine allzu großen Anforderungen. Ein Platz, der dem Wind ausgesetzt ist, stellt kein Problem dar Ein zu nasser Boden während der kalten Periode sollte verhindert werden. Die Wurzeln können nämlich verrotten.
Eignet sich Chinaschilf auch als Schnittblume?
Einige Miscanthus-Arten können als Schnittblume verwendet werden. Sowohl die Federn wie auch die Halme können als Füllmaterial in einen Blumenstrauß verwendet werden.Eignet sich diese Ziergrassorte auch für den Balkon?
Sie können das Chinaschilf in einen großen Trog oder Topf setzen. Sie sollten allerdings dafür sorgen, dass die Pflanze genügend Wasser erhält und vor Hitze und vor der prallen Sonne geschützt wird. Wenn Sie sich ordnungsgemäß um die Pflanze kümmern, eignet sich diese Ziergrasart für den Balkon.
Wie kann man das Chinaschlilf am besten schneiden?
Sie können das Chinaschlilf im späten Frühjahr auf 10-20 cm über dem Boden zurückschneiden. Es ist ratsam, die Blumenfedern und die alten Triebe zu entfernen. Dadurch erhalten die neuen Triebe eine neue Wachstumschance! Durch das Zurückschneiden wächst das Chinaschilf schneller und frischer nach.
  • Winterhärte:
    Gut

  • Bodenart:
    Durchlässiger, humusreicher Boden

  • Feuchtigkeit:
    Leicht feucht

  • Standort:
    Sonne und Halbschatten

  • Höhe:
    Bis 2 Meter

  • Immergrün oder laubabwerfend:
    Laubabwerfend

  • Rückschnitt:
    Im März/April Rückschnitt bis auf eine Höhe von 10 bis 20 cm über dem Boden

  • Düngung:
    Die Düngung erfolgt mit einer NPK-Basismischung. 1 x pro Jahr ist ausreichend

  • Die Blüte:
    Elegante Blütenfedern, die sich von rot-braun bis nach silbergrau färben

  • Blütezeit:
    August – September

  • Trivia:
    Wussten Sie, dass alle Miscanthus-Arten aus Ostasien kommen?

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage