Acorus – Kalmus

Woher stammt der Kalmus?
Der Kalmus kommt an vielen Orten in der Welt vor. Ursprünglich kommt die Uferpflanze aus Südostasien. Seit dem sechzehnten Jahrhundert wächst sie allerdings auch in den Niederlanden. Die Pflanze finden Sie vor allem am Ufer von Flüssen und Seen. Ein paar Sorten wachsen auch auf subhydrische Böden. In der altertümlichen Medizin wurde die Pflanze unter anderen zugunsten der Verdauung eingesetzt. Heutzutage hat der Kalmus keine medizinische Bedeutung mehr.

Wo ist der beste Standort für den Kalmus?
Der beste Standort für diese Uferpflanze ist in der Nähe von Wasser. Der Kalmus hat einen positiven Effekt auf die Wasserqualität. Sie können Kalmus auch verwenden, um Ihr Teichwasser auf natürliche Weise zu reinigen. Der Kalmus wächst am besten in der Sonne. Allerdings wächst er auch in Orten, die etwas weniger Lichteinfall haben.
Wann blüht der Kalmus?
Der Kalmus blüht auf besondere Weise. Der Spadix besteht aus kleinen zylinderformigen Blüten. Es sieht so aus, als ob der Blütenstand durch das Tragblatt hindurch direkt aus dem Stängel wächst. Diese Blütenkolben sind im Juni und Juli zu sehen.
Kann man den Kalmus schneiden?
Der Kalmus muss nicht zurückgeschnitten werden. Es ist empfehlenswert, die braunen Blätter abzuschneiden. Auf diese Weise behält die Pflanze ihr frisches Aussehen.  Der Kalmus wächst langsam und wuchert nicht und kann daher leicht unter Kontrolle gehalten werden.
Wie pflegt man den Kalmus?
Der Kalmus (Acorus) ist sehr pflegeleicht. Diese Ufer-/Morastpflanze liebt feuchten Boden und Sonne. Ein Rückschnitt ist nicht notwendig!
  • Winterhärte:
    Durchschnittlich

  • Bodenart:
    Leicht sauer

  • Feuchtigkeit:
    Teichufer/nass

  • Standort:
    Sonne/Halbschatten

  • Höhe:
    Bis 80 cm

  • Immergrün oder laubabwerfend:
    Laubabwerfend

  • Rückschnitt:
    Entfernung von braunen Blättern

  • Düngung:
    Oft nicht nötig. Das Substrat im Teich ‘veranlasst’ den Kalmus, um das Wasser zu reinigen

  • Blüte:
    10 cm lange, gelbgrüne Kolbenblüten, die viele kleine Blumen ausbilden

  • Blütezeit:
    Juni – Juli

  • Trivia:
    Setzen Sie den Kalmus nicht zu tief in den Boden/Morast. Der Kalmus kann dann verrotten.

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage