Zierbanane – Japanische Faserbanane – Musa Basjoo

Wie versorge ich meine Zierbanane?
Obwohl diese Sorte Zierbanane die winterhärteste ist, empfiehlt es sich, sie im Winter nach drinnen zu holen. Sie können sie dann auch am besten in einen Topf Pflanzen oder im Winter ausgraben und isolieren. Geben Sie der Pflanze im Sommer eine gute Portion extra Wasser. In kühleren Perioden halten Sie sie besser etwas trockener. Geben Sie der Musa Basjoo in den Monaten April bis Juni regelmäßig extra organischen Dünger.
Kann ich diese Pflanze schneiden?
Wir empfehlen, alte Blätter abzuschneiden. Ansonsten muss sie nicht geschnitten werden, die alten Schösslinge sterben von selbst ab.
Ist die Zierbanane auch als Schnittblume geeignet?
Nein, die Blätter und Zierfrüchte der Zierbanane sollte man nicht abschneiden. Sie sind auch sehr groß, um in einer Vase gut auszusehen.

Woher kommt die Musa Basjoo?
Die Zierbanane kommt aus China. Da wird die Pflanze wegen ihrer kräftigen Fasern angebaut.

Wie blüht die Zierbanane?
Die Zierbanane blüht nach etwa drei Jahren, vorausgesetzt, die Pflanze wurde stets vor Frost geschützt. Nach dem Wuchs der großen Blätter wachsen die kleineren Blätter. Aus großen, violetten steinähnlichen Blüten entwickeln sich ungenießbare Bananen. Diese sind klein und grün. Nach dem Wachstum der Zierbananen stirbt der Stamm ab, aber neue Schösslinge wachsen weiter.

  • Winterhärte:
    Schlecht

  • Boden:
    Nahrungsreich

  • Feuchtigkeit:
    Feucht

  • Standort:
    Sonne/Schatten

  • Wuchs:
    Bis 3 Meter (Blätter bis 1,5 Meter)

  • Blatthaltend oder -verlierend:
    Blatthaltend bei Schutz

  • Schneiden:
    Alte Blätter abschneiden

  • Düngen:
    Düngen mit einem Basis NPK Mix. 1x im Jahr ist ausreichend.

  • Blüte:
    Stachelige violette Blüten

  • Blütezeit:
    Juni – August

  • Wissenswertes:
    Nachdem die Blüten verblüht sind, erscheinen hübsche, kleine, grüne Zierbananen.

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage