Weintraube – Vitis

Was ist der beste Standort für die Weintraube?
Die Weintraube kann am besten in der Sonne gepflanzt werden. Überhaupt mag sie die Wärme, eine südlich gelegene Mauer ist ideal. Die Pflanze wächst am besten auf einem kalkhaltigen Boden.Woher kommt die Weintraube?
Diese Kletterpflanze ist ursprünglich nicht in den Niederlanden heimisch. Sie wächst am besten in einem sonnigen Klima, daher sind die meisten Weinberge in Südeuropa.Wie versorge ich meine Weintraube?
Die Vitis ist eine Kletterpflanze, die einige Meter hoch werden kann. Sie können ihr alle möglichen Formen geben und durch einen guten Schnitt auch sehr kompakt halten. Schneiden Sie sie jedoch sorgfältig. Zu starker Schnitt oder wenig Pflege wird nämlich den Ertrag mindern. Sie können die Kletterpflanze im Frühjahr mit kalzium- oder kaliumreichem Kunstdünger düngen.
Kann ich die Weintraube schneiden?
Für einen optimalen Traubenertrag können Sie die Weintraube am besten in der Ruheperiode (2. Hälfte November – 1. Hälfte Januar) bis drei Augen über dem Boden zurückschneiden. Wenn Sie dies zwischen Mitte Januar und April tun, können Sie die Pflanze beschädigen, da dann der Pflanzensaftstrom im Gang ist. Wichtig ist auch, nicht in der Frostperiode zu schneiden, sondern bei sonnigem, trockenem Wetter. Zudem ist es wichtig, die Pflanze im Mai auszugeizen und die Enden der Weintraubenpflanze nach der Blüte abzuschneiden.
Wann blüht die Weintraube?
Die Weintraube trägt zunächst unauffällige Blütenrispen, danach wachsen die Trauben. Da Trauben viel Sonne brauchen, um zu reifen, schneiden Sie im August am besten einige große Blätter ab.Ist die Vitis auch als Schnittblume geeignet?
Die Weintraube eignet sich nicht als Schnittblume. Die Trauben der Kletterpflanze können Sie pflücken und sie sind herrlich zu essen. Ganze Zweige abschneiden geht zu Lasten der Ernte.
  • Winterhärte:
    Gut

  • Boden:
    Kalkhaltig

  • Feuchtigkeit:
    Mittel

  • Standort:
    Sonne

  • Wuchs:
    3 Meter

  • Blatthaltend oder -verlierend:
    Blattverlierend

  • Schneiden:
    In der Ruheperiode

  • Düngen:
    Im Frühjahr mit kalzium-/kaliumreichem Kunstdünger

  • Blüten:
    Unauffällige Blüten in kleinen Rispen

  • Früchte:
    Weintraube

  • Blütezeit:
    Juli-August

  • Ernte:
    Oktober

  • Wissenswertes:
    Vögel mögen die Beeren auch gern. Seien Sie schneller oder schützen Sie den Strauch durch z.B. ein Netz

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage