Toskanischer Jasmin - Trachelospermum

Trachelospermum wird auch Sternjasmin oder Toskanischer Jasmin genannt. Er bleibt schön grün im Winter und blüht den ganzen Sommer hindurch mit vielen weißen oder gelben sternförmigen Blüten, die herrlich duften. Hauptblütezeit ist der Mai, aber in einem schönen Sommer blüht er lange weiter. Den Duft des Toskanischen Jasmins riecht man in 10 Metern Abstand.

Der Trachelospermum ist ein wahrer Sonnenanbeter. Er steht am liebsten auf einem sonnigen Platz wie z.B. an einer südlich gelegenen Mauer. Diese duftende Kletterpflanze kommt ursprünglich aus Asien, aber ist auch im Mittelmeerraum in Spanien und Italien sehr beliebt. Daher wird der Trachelospermum hier häufig Toskanischer Jasmin genannt.

Wie versorge ich meinen Trachelospermum?
Der Toskanische Jasmin ist nicht sehr wählerisch, was den Boden angeht. Er wächst gut auf den meisten Bodenarten. Wichtig ist allerdings, dass er nicht längere Zeit in sehr nassem Boden steht. Besonders im Winter mag der Trachelospermum keine „nassen Füße”. Das macht ihn nämlich auch empfindlich gegen Frost. Der Sternjasmin wächst in unserem Klima nicht sehr stark. Daher ist diese duftende Kletterpflanze für kleinere Gärten und große Ziertöpfe geeignet. Schneiden ist nur selten nötig. Die Formgebung, das Schneiden in die gewohnte Form, machen Sie am besten im März oder nach der Blüte im Oktober.

Braucht mein Toskanischer Sternjasmin Hilfe beim Klettern?
Ja, am besten lassen Sie ihn an einem Klettergerüst in die Höhe klettern oder Sie führen ihn regelmäßig entlang des Zaunes. Diese Kletterpflanze wächst nicht sehr schnell, daher müssen Sie das nicht jede Woche tun. In der Natur wächst der Sternjasmin als Bodendecker, bis er einen Baum findet, an dem er emporwachsen kann.
Wie viele Pflanzen benötige ich je laufendem Meter?
Wir empfehlen etwa fünf Pflanzen je laufendem Meter.
  • Winterhärte:
    Redlich

  • Boden:
    Praktisch alle Sorten Boden

  • Feuchtigkeit:
    Normal, keinesfalls zu nass!

  • Standort:
    Halbschatten oder volle Sonne.

  • Wuchs:
    Die maximale Höhe nach 10 Jahren wird bei ca. 3 bis 4 Metern liegen (ohne Schneiden).

  • Blatthaltend oder -verlierend:
    Blatthaltend

  • Schneiden:
    Schneiden ist nicht oft nötig. Formschneiden im März oder Oktober.

  • Düngen:
    Basis NPK im Frühjahr.

  • Blüten:
    Üppige Blüte mit kleinen sternförmigen und duftenden Blumen.

  • Blütezeit:
    Mai bis Oktober.

  • Wissenswertes:
    Versuchen Sie, den Trachelospermum in einem Topf zu halten. Er kann durch einen guten Schnitt leicht in Form gebracht werden.

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage