Heckenkirschen – Lonicera

Die Lonicera, die auch als Heckenkirschen oder als Geißblätter bezeichnet werden, ist eine sehr beliebte Kletterpflanze. Diese Gattung besteht aus vielen verschiedenen Arten. Es gibt sowohl laubabwerfende als auch immergrüne Arten. Die meisten Lonicera-Arten blühen üppig, duften herrlich und können auf einem feuchten Untergrund gepflanzt werden. Die Gattung Lonicera ist auf der Nordhalbkugel weit verbreitet und ist eine echte Schlingpflanze. Die jungen Äste streben nach oben und schlängeln sich um alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Wenn Sie möchten, dass die Lonicera in ihrem Garten klettert, ist es empfehlenswert, ihr mithilfe eines Gestells ein wenig unter die Arme zu greifen und ihr den Weg nach oben zu zeigen. Lonicera sind bei Nachfaltern wie der Gammaeule oder das Taubenschwänzchen sehr beliebt. Das gilt auch für Bienen, die diese herrlich duftenden Kletterpflanzen leicht finden können. Eine echte Bereicherung für die Natur in ihrem Garten!Wie pflegt man die Lonicera?
Ihre Popularität verdankt die Lonicera der Tatsache, dass Sie nicht wählerisch und pflegeleicht ist. Die Bodenart ist nicht so wichtig. Die Pflanze wächst gut an einem feuchten Ort. An einen Ort im Schatten oder Halbschatten wachsen die Geißblätter sehr gut; die Blüte wird durch den Standort beeinflusst. Je weniger Sonne die Pflanze erhält, umso weniger Blüten bildet sie aus. Schneiden Sie die Lonicera regelmäßig zurück. Der beste Zeitpunkt dafür ist der Vorfrühling, also etwa im März. Schneiden Sie dann alte und verwildert aussehende Zweige komplett ab. Wenn Sie die Geißblätter nicht zurückschneiden, sieht die Pflanze nach mehreren Jahren etwas unordentlich und verwildert aus.

Krankheiten von Lonicera
Häufige Erkrankungen von Lonicera sind Blattläuse und Mehltau. Wenn die Pflanze von Mehltau befallen wird, bildet sich auf der Blattoberfläche eine Art weiße Schicht, was letztlich dafür führt, dass die Pflanze ihr Blatt fallen lässt. Allerdings hat jedes Garten Center das passende Mittel dagegen im Angebot. Wenn Sie die Pflanze mit ausreichend Nährstoffen versorgen, helfen Sie der Pflanze gesund und vital zu bleiben. Wir haben auch neuere Arten von Heckenkirschen in unserem Sortiment, die etwas widerstandsfähiger und nicht so anfällig für diese Krankheiten sind. Diese Sorten finden Sie unter der Schaltfläche “Our Choice”. Dort finden Sie die besten von uns ausgewählten Kletterpflanzen.

Die folgenden Lonicera-Arten haben wir auch in unserem Sortiment:

  • Lonicera Copper Beauty® (Our Choice)
  • Lonicera brownii Dropmore Scarlet
  • Lonicera henryi
  • Lonicera japonica Halliana
  • Lonicera periclymenum Belgica
  • Lonicera periclymenum cap. Imperial® (Our Choice)
  • Lonicera tellmanniana
  • Lonicera Celestial® (Our Choice)
  • Lonicera Caprifolium
  • Lonicera Heckrotti Goldflame
Wann blüht die Lonicera?
Es gibt viele verschiedene Arten von Lonicera. Das heißt auch viele verschiedene Blütezeiten. Doch die meisten Arten sind echte Sommerblüher. Die frühen Arten (Caprifolium) beginnen ab Mai zu blühen. Die anderen Arten starten im Juni und Juli mit ihrer Blüte. Diese Gruppe Kletterpflanzen sind somit echte Sommerblüher und Sie blühen rund zwei Monate lang.
  • Winterhärte:
    Gut

  • Bodenart:
    Fast alle Bodenarten

  • Feuchtigkeit:
    Normal

  • Standort:
    Halbschatten bis Schatten.

  • Höhe:
    Dies hängt von der Art und des Rückschnitts ab. Wenn Sie die Pflanze nicht zurückschneiden, wird sie nach ein paar Jahren eine Höhe von 4 Meter erreichen.

  • Immergrün oder laubabwerfend:
    Die meisten Lonicera-Arten verlieren im Winter ihre Blätter. Es gibt ein paar Ausnahmen: Copper Beauty, Henryi en Semper Viridis sind immergrün.

  • Rückschnitt:
    Wenn Ihre Lonicera schön frisch und kompakt aussehen soll, ist ein guter Schnitt entscheidend. Sie erhalten unter “”Wie pflegt man die Lonicera” weitere Informationen.

  • Düngung:
    I
    m Frühjahr können Sie NPK-Dünger zuggeben. Auf diese Weise behält die Pflanze ihr frisches und vitales Aussehen und Sie schützen sie vor Krankheiten.

  • Die Blüte:
    Die Lonicera ist für ihre üppige Blüte mit ihren duftenden Blüten bekannt. Ihren Duft riechen Sie manchmal von mehreren Dutzend Metern Entfernung.

  • Blütezeit:
    Dies ist von der Art abhängig. Es sind echte Sommerblüher.

  • Trivia:
    In der Natur kommt die Lonicera auch als auf dem Boden kriechende Pflanze vor. Wenn Sie etwas anderes ausprobieren möchten, können Sie die Lonicera auch als Bodenbeckung einsetzten. Während der Blütenperiode ist das ein wundervoller Anblick!

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage