Feuerdorn - Pyracantha

Der Feuerdorn ist eine Spalierpflanze, die man früher oft angepflanzt hat. Heutzutage scheint man die Pflanze ein wenig vergessen zu haben. Wir finden zu Unrecht. Der Feuerdorn bleibt nämlich schön grün im Winter und kann als Trennzaun zwischen Ihrem und dem Nachbargrundstück eingesetzt werden.

Er blüht im Sommer. Im Herbst ist der Feuerdorn voll mit bunten Beeren. Und wer jetzt noch nicht von der Pflanze überzegt ist; Der Feuerdorn lockt Vögel in Ihren Garten. Im Frühling bauen Vögel ihre Nester im Feuerdorn. Im Winter bietet ihnen der Strauch Schutz.  Die Beeren fungieren zu dieser Zeit als zusätzliches Kraftfutter.

Wie kann man den Feuerdorn am besten schneiden?
Da es sich um eine relativ steife und “holzige” Pflanze handelt,  kann man sie auch als Hecke anpflanzen. Die einfachste und schönste ist, den Feuerdorn entlang Ihrer Wand oder Ihres Zauns nach oben zu führen. Den Hauptstamm sollten Sie anbinden und nach oben führen. Des Weiteren sollten Sie die Seitenzweige möglichst horizontal führen. Wenn Sie regelmäßig ein kleines Stück von den Seitenzweige abschneiden, fördern Sie die Verzweigung. Die Verzweigung sorgt dafür, dass der Feuerdorn schneller zuwächst und buschiger wird. Zusätzlich bleibt der Strauch “jung”. Die jungen Zweige sind wichtig. Sie sorgen dafür, dass die Pflanze schön grün bleibt.  Ein Jahr später tragen die Zweige schöne bunte Beeren.

Wie viele Pflanzen müssen pro laufenden Meter gepflanzt werden?
Wir empfehlen fünf Pflanzen pro laufenden Meter zu setzen.

Die folgenden Pyracantha haben wir in unserem Sortiment:

 – Pyracantha Red Column
 – Pyracantha S’Oleil D’or
 – Pyracantha Orange Glow

Wie pflegt man den Feuerdorn?
Der Feuerdorn ist eine Spalierpflanze, die am besten auf einem nährstoffreichen sowie humusreichen Boden wächst Wir empfehlen außerdem, etwas humusreiche Erde mit Ihrer Gartenerde zu mischen, bevor Sie den Feuerdorn pflanzen. Im Anschluss können Sie den Feuerdorn jährlich mit Humus düngen. Eine NPK- Baismischung hilft Ihrer Pflanze dabei, gesund zu bleiben.
  • Winterhärte:
    Gut

  • Bodenart:
    Ein hums- und nährstoffreicher Boden.

  • Feuchtigkeit:
    Normal, aber nicht zu nass.

  • Standort:
    Schatten, Halbschatten oder Sonne.

  • Höhe:
    2 bis 3 Meter

  • Immergrün oder laubabwerfend:
    Immergrün

  • Rückschnitt:
    Ein Rückschnitt ist notwendig, um eine schöne Pflanzenform zu erhalten. Der Rückschnitt ist das ganze Jahr über möglich.

  • Düngung:
    Die Erde mit Humus mischen, eine NPK-Basismischung im Frühling.

  • Die Blüte:
    Üppige Blüte mit hellen, weißen Blütenstände im Sommer, zahlreichen Beerenbüschel nach der Blüte.

  • Blütezeit:
    Juli – November

  • Trivia:
    Der Feuerdorn ist bei den Gartenvögeln sehr beliebt.

Voeg uw foto toe...

Stellen Sie Ihre Frage